Aufruf zur Teilnahme am Projekt "Deutschland summt"

 

Dieser Aufruf ist an alle am Fredersdorfer Mühlenfließ gelegenen Gemeinden &  Bewohner gerichtet.

Wir brauchen mehr Blühstreifen!

 

Blühstreifen an der Petershagener Mozartstraße
Blühstreifen an der Petershagener Mozartstraße

 

Nach dem Vorbild der Gemeinde Neuenhagen kann mit jedem Einwohner, der das will, eine Vereinbarung getroffen werden, nach der die Grünfläche vor seinem Grundstück nur ein- bis dreimal pro Jahr von ihm selbst gemäht wird, so dass sich auf dieser Fläche Wildblumen entwickeln. So können sich Florfliegen, Schlupfwespen und Schwebfliegen vermehren. Deren Larven sind die natürlichen Feinde von Blattläusen und Raupen. Die erwachsenen Tiere brauchen Wildblumen und möglichst das ganze Jahr über Pollen und Nektar. Wenn die meisten Pflanzen verblüht sind, sollen die Flächen gemäht werden. Sie bilden dann mindestens einen weiteren Blütenflor im Jahr. Im Bereich von Kreuzungen und Einmündungen sollten die Wiesen zur optimalen Einsicht nicht höher als 30 cm werden.